Schachverein Welper 1922 e.V.

Unsere Welt hat 64 Felder!

 Berichte 2020


12.01.2020

Erste Mannschaft verliert Spitzenspiel

Gegen die SG Bünde, Tabellenerster in der NRW-Klasse, hatte sich unser Team einiges vorgenommen - die Ostwestfalen waren nominell nur wenig schwächer, hatten aber bislang alles gewonnen. Dafür traten wir erstmals in Stammbesetzung an - es war angerichtet für einen Spitzenkampf. Dazu reiste fast das gesamte Team am Samstag (!!) nach Bad Oyenhausen, nistete sich im Hotel ein und legte ein Extra-Training ein, das Wolfgang und Thomas hervorragend vorbereitet hatten. Danach ging's zum Italiener und nach noch ein paar schachlichen Lockerungsübungen oder dem Blick auf die drei, vier bekannten Partien unserer Gegner fühlten wir uns gut und vorbereitet.

Guido Kemna - Einziger Siegpunkt im Spitzenspiel

Am Sonntag nach üppigem Frühstück in Bünde angekommen, begrüßte uns auch die heimische Bestbesetzung und ein eifriger Schiri. Der Kampf kam nur langsam in Schwung; die Ostwestfalen trockneten ihre Stellungen an Brett 7 und 8 schnell aus, sodass Joachim und Torsten nicht mehr als Remis zu geben einfiel. Da hatte aber Jan Henning gerade fehlgegriffen: in guter Stellung verwechselte er die Züge und konnte die entstehende Stellung nicht mehr zusammenhalten. Den Rückstand konnte Wolfgang nicht eliminieren; trotz aktivem Spiels fand sein Gegner genug Gegenspiel, das zum remis reichte. Fabian hatte die etwas unorthodoxe Eröffnungswahl seines Gegners schon widerlegt, stand gut, aber hatte wenig Zeit - das rächte sich, als die Stellung kompliziert wurde und in dann schon verlorener Stellung "die Platte fiel".  Der 2-Punkte Rückstand wurde durch Guido verkürzt: in einem ziemlichen Stellungsknäuel fand er sich besser zurecht und nahm dem Gegner entscheidend Material ab. Nun liefen noch zwei Springer gegen Läufer - Endspiele; jeweils mit Mehrbauern für die "Springerseite": Thomas hatte den Vorteil, Rene den Nachteil. Wir mussten hoffen, dass Rene hält und Thomas gewinnt. Erstes trat ein, letzteres leider nicht. Trotz wirklich intensiven Bemühens hat es nicht ganz gereicht: wir hatten 3.5:4.5 verloren. In Gewinn-Nähe sind wir in diesem Kampf kaum gewesen; die Punkte blieben nicht ganz unverdient in Bünde.

Dennoch ein gutes Wochenende im Sinne eins gemeinsamen Team-Erlebnisses. Vielleicht gibt es ja mal wieder eine Gelegenheit....

Karte
Anrufen
Email
Info